Wettbewerbe

Der  5. Landeswettbewerb Latein IV fand unter dem Thema „Alle Leben zählen – die Farbe nicht“ mit den Klausuren am 15.02.22, an denen sich 31 Schülerinnen und Schüler aus 13 Schulen beteiligten, statt. Der Festakt wurde in diesem Jahr am 24.03.22 vom Westerwald-Gymnasium in Altenkirchen unter der Leitung von Brigitte Linke-Lotz ausgerichtet.

Die Preisträgerinnen und Preisträger kamen vor dem eigentlichen Festakt mit Schülerinnen und Schülern des Westerwald-Gymnasiums zusammen, um unter der Leitung von Brigitte Linke-Lotz und Ralf Schönbach in einem Workshop zu dem Thema  „ ‚Positiver‘  Rassismus / Umgekehrte Diskriminierung in der Antike und frühen Neuzeit“ verschiedene digitale Präsentationen zu erstellen, die sie während des Festakts vorstellten. Gestärkt durch einen Mittagsimbiss wurden die Festgäste durch die musikalische Einleitung  mit "Gaudeamus igitur", gespielt von Moussa Varolgil (Trompete) und Justina Lisson (Klavier), und mit "All you need is love", vorgetragen von Erisa Merovci  (Gesang:) und Justina Lisson (Klavier), eingestimmt. Nach einer Begrüßung von Schulleiter Heiko Schnare und einem Grußwort des Bildungsministeriums durch Dr. Cathrin Boerckel wurden die Preise für eine ausgezeichnete Übersetzung an Rubin Hilt (IGS Pellenz  Plaidt) von Jochen Ring (Philologenverband), für eine ausgezeichnete Interpretation an Katharina Wagner (IGS Stromberg) von Rudolf Blahni (GEW), für den 3. und 2. Gesamtpreis an Marianna Smolen (Ketteler Kolleg Mainz) und Hanna Zilles (IGS Kastellaun) von Hans-Joachim Pütz (DAV) und für den 1. Preis an Nico Schweizer (IGS Rockenhausen) von Dr. Cathrin Boerckel (Bildungsministerium) übergeben. Abgerundet wurde der Festakt durch das Stück "Smart Venture Rhumba",  komponiert und gespielt von Moussa Varolgil.

Weitere Informationen finden Sie auf Landeswettbewerb Latein IV: Landeswettbewerb alte Sprachen: Bildungsserver Rheinland-Pfalz (bildung-rp.de)

 

 

schweizer 1...
schweizer 1. gesamtsieger melzer schulleiter igs rok26367 schweizer 1. gesamtsieger melzer schulleiter igs rok26367
smolen - zi...
smolen - zilles -  3. und 2. gesamtsiegerinnen - ptz dav - kopie smolen - zilles -  3. und 2. gesamtsiegerinnen - ptz dav - kopie
merovci - l...
merovci - lisson - varolgil merovci - lisson - varolgil
preistrgeri...
preistrgerinnen - ptz dav - ring phv preistrgerinnen - ptz dav - ring phv
wagner ausg...
wagner ausgezeichnete interpretation - blachnik gew_a - kopie wagner ausgezeichnete interpretation - blachnik gew_a - kopie
preistrgeri...
preistrgerinnen - boerckel preistrgerinnen - boerckel
hilt ausgez...
hilt ausgezeichnete bersetzung - ring phv_1 hilt ausgezeichnete bersetzung - ring phv_1

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist ein Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 13 sowie Auszubildende. Er möchte Neugier auf fremde Sprachen und Kulturen wecken und bietet Raum für interkulturellen Austausch. Bei den Aufgaben geht es daher nicht nur um Grammatik- und Vokabelwissen, sondern vor allem auch um Kreativität und Spaß im Umgang mit Sprache. Rund 15.000 Jugendliche treten jedes Jahr beim Wettbewerb an. Den Siegerinnen und Siegern winkt die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes. Aber auch für alle anderen ist die Teilnahme ein Gewinn – schon allein durch den Austausch mit Sprachenfans aus ganz Deutschland. Bei jedem Wettbewerbsdurchlauf werden die Kategorien "TEAM Schule", "SOLO" und "SOLO PLUS" angeboten.
 
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de/erwachsene/

 


Thema des diesjährigen Landeswettbewerbs für Latein IV:

"Alle Leben zählen, die Farbe nicht!"

Der Wettbewerb setzt sich in diesem Jahr mit dem Thema der Diskriminierung auseinander.

 

Der Wettbewerb findet am 15.02.2022 statt.

 

 Die Leseliste und Beispielklausuren aus den letzten Jahren finden Sie unter: 

https://lw-alte-sprachen.bildung-rp.de/landeswettbewerb-latein-iv.html


Am 7. Juli 2021 fand die feierliche Preisverleihung des 35. Landeswettbewerbs Alte Sprachen – Certamen Rheno-Palatinum – statt, in diesem Jahr coronabedingt erstmals in digitaler Form.

Eingeleitet wurde die Preisverleihung mit dem Song „Er war der Beste in Latein“ der Wise Guys aus Köln. Schnell wurde deutlich, dass die Preisträgerinnen und Preisträger nicht dem in diesem Song geschilderten einsamen, in seiner Bude hockenden Lateinschüler, der nur bei den Mädchen punkten kann, weil sie von ihm bei ihren Problemen mit Latein profitieren, entsprechen.

Im Zentrum der digitalen Preisverleihung stand ein Podiumsgespräch. An ihm nahmen Frau Anna Nesemann und Herr Valentin Zuch, beide vom Gymnasium am Kaiserdom in Speyer, als Preisträgerinnen und Preisträger sowie Frau Janina Stahl und Herr Dr. Klaus Sundermann als Vertreter der beiden Träger des Wettbewerbs teil.


Der Landesverband Rheinland-Pfalz des DAV schreibt in jedem Jahr mit dem Certamen Rheno-Palatinum einen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12 aus, die überdurchschnittliche Leistungen in den Fächern Griechisch und Latein vorweisen.

Die Informationen für die Fachkolleginnen und -kollegen werden rechtzeitig vor Anmeldeschluss (30. April eines jeden Jahres) via Email verschickt. Falls Sie noch nicht in unserem Verteiler sind oder Fragen haben, schicken Sie bitte eine kurze Nachricht an uns.


Unterkategorien