• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Latein

Reservate hanc diem!

7. Veranstaltung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“ 

Wir freuen uns, Sie zu einer weiteren Fortbildung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“ einladen zu können. 

Oft verlieren Schülerinnen und Schüler die Lust an Latein, wenn der Unterricht von den didaktisierten Texten der Spracherwerbsphase zur Originallektüre wechselt. Die Freude darüber, jetzt echte antike Texte lesen zu dürfen, wird oft von Überforderung und einem Gefühl der Ohnmacht bezüglich einer Flut an Vokabeln und ungewohnter Sprachverbindungen verdrängt. Vielfach empfinden die Schülerinnen und Schüler das Lernen als nicht lohnend, da sich das Gelernte nicht zur Gänze in der Klassenarbeit wiederfinden lässt.

Mit welchen Strategien dem entgegengewirkt werden kann, wird uns StD’ Ingvelde Scholz, Fachleiterin für Latein und Autorin zahlreicher Veröffentlichungen zum Lateinunterricht näher bringen. 

Übergangslektüre im Lateinunterricht

Wie der Übergang vom Lateinbuch zur Originallektüre gelingen kann

PL-Nr. 18160La003

StD’ Ingwelde Scholz

Gymnasium am Kaiserdom

Große Pfaffengasse 6, 67346 Speyer

Dienstag, den 30.10.2018

14-18 Uhr

Anmeldungen über das Pädagogische Landesinstitut RLP

Mit herzlichen Grüßen
im Auftrag des Vorstandes des DAV Rheinland-Pfalz
Christine Röder

 

Reservate hanc diem!

5. Veranstaltung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“

Wir freuen uns, Sie zu einer weiteren Fortbildung der Reihe „Schüler, Sprache, Strategien“ einladen zu können. Wieder dürfen wir uns auf eine fachkundige und der Praxis nahestehende Referentin, Frau Dr. Franziska Küenzlen, Fachleiterin Latein am Staatlichen Studienseminar in Speyer, freuen.

Neue Medien eröffnen Schülerinnen und Schülern immer einfachere Wege, schriftliche Hausaufgaben abzuschreiben; eine immer heterogenere Schülerschaft verlangt von den Unterrichtenden immer durchdachtere Differenzierung.

Jeder, der Latein unterrichtet, hat sich gewiss schon die Frage gestellt, wie Hausaufgaben aussehen können, von denen Schülerinnen und Schüler heute wirklich profitieren. In dieser Fortbildung soll dieser Frage zunächst in einer Einführung, dann in einer gemeinsamen Arbeitsphase nachgegangen werden.

Latein - Hausaufgaben konstruktiv anlegen

PL-Nr. 18160La001

Dr. Franziska Küenzlen

Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium

Vincentiusstraße 5, 67346 Speyer

Mittwoch, den 06.06.2018

14-17 Uhr

 

Anmeldungen über das Pädagogische Landesinstitut RLP.