• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Thementag: Rom - Stadt der Spektakel

Rom_Stadt-der-Spektakel_2016

Intention:

Der diesjährige Thementag widmet sich den Orten städtischen Vergnügens im antiken Rom. Es sollen aber nicht nur die üblichen römischen Spielstätten wie Circus, Amphitheater und Theater untersucht, sondern darüber hinaus auch die Thermen sowie wichtige Prozessionswege (Triumphzug, kaiserliche Leichenfeiern, Einzug fremder Herrscher) in die Betrachtung miteinbezogen werden. Zudem wird exemplarisch ein den zeitlichen Horizont erweiternder Fokus auf nachantike Epochen – insbesondere auf die Festkultur der Päpste und die öffentlichen Machtdemonstrationen der faschistischen Ära – gelegt.

Der Thementag wird gestaltet vom lateinischen Hauptseminar Rom – Stadt der Spektakel (WS15/16) unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Christine Walde und Dr. Patrick Schollmeyer. Er richtet sich nicht nur an Studierende und Schüler, sondern steht allen an der römischen Antike Interessierten offen, die an diesem Tag einen Einblick in die Arbeitsweise der Altertumswissenschaften gewinnen und sich in einen mittels kulturwissenschaftlicher Fragestellungen erschlossenen Raum jenseits weißer Togen und marmorner Ästhetik vorwagen möchten.

Kontakt:

Klassische Philologie
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Jakob-Welder-Weg 18, D-55099 Mainz

Anmeldung:

Univ.-Prof. Dr. Christine Walde
waldec@uni-mainz.de
oder
Simone Arzt
klass.phil@uni-mainz.de
Tel. 06131 39-22335

Weitere Informationen und Programm:

Flyer "Rom - Stadt der Spektakel" ( Download PDF)