Latein und Griechisch


in Rheinland-Pfalz

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite des Landesverbandes Rheinland-Pfalz im Deutschen Altphilologenverband!

Unser Landesverband ist Teil des Deutschen Altphilologenverbandes. Wir sind ein Zusammenschluss von Latein- und Griechischlehrkräften an Schulen und Universitäten in Rheinland-Pfalz. Derzeit umfasst unser Verband ca. 500 Mitglieder. Ziel unserer Arbeit sind die Förderung der Fächer Latein und Griechisch an den Schulen des Landes sowie die Vertretung der Interessen unserer Fächer bei Institutionen der Schul- und Bildungspolitik und in der Öffentlichkeit. Gerne begrüßen wir als Mitglieder in unseren Reihen auch Studierende und Referendarinnen und Referendare der Alten Sprachen. Studierenden und Referendarinnen und Referendaren gewähren wir gerne einen reduzierten Mitgliedsbeitrag.

Die folgenden Seiten sollen Sie über die Aktivitäten und Angebote zu den Alten Sprachen und der Antike in unserem Bundesland informieren.

Werden Sie Mitglied!

dav rlp vorstand 2019

Foto: v.l.n.r. (hinten): Ruth Lapschies, Nicole Krauss, Dr. Michael Hollmann; vorne: Hartmut Loos, Christine Röder, Prof. Dr. Christine Walde, Janina Stahl, Prof. Dr. Hans-Joachim Glücklich, Hans-Joachim Pütz, Dr. Hartmut Wilms, Oliver Schmellenkamp. Fehlend: Andreas Knobloch, Prof. Dr. Stephan Busch, Dr. Bernadette Speckmann.

alte sprachen rlp video

 

Latein und Griechisch sind vielen Eltern, die ihre Kinder für die 5. Klasse eines Gymnasiums anmelden, weniger vertraut als die modernen Fremdsprachen. Die alten Sprachen werden schließlich nicht mehr gesprochen; andererseits kennen Kinder und Jugendliche schon viele Inhalte antiker Texte, wie z. B. die Sagen des klassischen Altertums, auch in ihrer noch immer aktuellen Bedeutung. Daran und an andere Aspekte, die neugierig machen auf Latein und Griechisch, gilt es anzuknüpfen in der Werbung für das altsprachliche Bildungsangebot.

Das Bildungsministerium möchte die Öffentlichkeitsarbeit für Latein und Griechisch durch die Bereitstellung eines Films unterstützen. Der kindgerecht gestaltete Animationsfilm möchte nicht nur informativ das Potenzial des altsprachlichen Unterrichts entfalten, sondern auch Lust machen auf das Unbekannte und dazu motivieren, sich auf das Abenteuer Latein und Griechisch einzulassen.

Als Bildungsministerin wünsche ich mir die Stabilisierung und die Intensivierung beider alten Sprachen im Rahmen eines pluralen Fremdsprachenangebots und als ein attraktives Element der Schulprofilbildung. Latein und Griechisch sind nicht nur ein traditionsreicher Baustein im schulischen Fächerkanon, sondern tragen auch wesentlich zur Qualität gymnasialer Bildung bei.

Der Film wird Ihnen für die Öffentlichkeitsarbeit Ihrer Schule zur Verfügung gestellt und kann vielfältig im Werben für den altsprachlichen Bildungsgang eingesetzt werden, in Präsentationen an Informationsveranstaltungen ebenso wie auf der Website Ihrer Schule.

Sie finden den Film unter folgendem Link: www.altesprachen.rlp.de.

Ich danke Ihnen und dem Fachkollegium für Ihr Engagement für die alten Sprachen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Stefanie Hubig
Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz