• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Deutscher Altphilologenverband - Landesverband Rheinland-Pfalz

Bücherspende des DAV RLP

Seminar für klassische Philologie Universität Trier:

Bei der Semestereröffnung am 17.10.2011, 16 Uhr, wird der Vorsitzende Hartmut Loos die Bücherspende des Altphilologenverbandes übergeben und einen Vortrag zum Thema „Latein- und Griechischunterricht im 21. Jahrhundert“ halten.
 

Bücherspende des DAV RLP

Hartmut Loos übergab am 06.04.2011 im allgemeinen Seminar des neu gegründeten Studienseminars Landau die Bücherspende des Altphilologenverbandes in Höhe von 600 Euro an die Fachleiterin für Latein Bettina Pinks.

Buecherbergabe_086

Foto: Sandra Knab

 

Austausch Schweiz - Rheinland-Pfalz

Vom 07. bis 10. April 2011 besuchte eine Gruppe von Latein- und Griechischlehrer/innen aus Zürich unter der Leitung von Gabriela Trutmann, Vorsitzende des Fachverbandes Alte Sprachen Zürich, und Lucius Hartmann, Präsident des Schweizer Altphilologenverbandes, unseren Landesverband in Mainz.

 

Urkunden für herausragende Leistungen im Abitur

Bei den Feierlichkeiten zum Abitur konnten in diesem Jahr an 49 Gymnasien in Rheinland-Pfalz insgesamt 59 Urkunden für herausragende Leistungen in den alten Sprachen Latein und Griechisch überreicht werden. Wir gratulieren diesen Abiturientinnen und Abiturienten zu ihrem großen Erfolg in den alten Sprachen.

urkunden_abitur2011

OStD Hartmut Loos überreicht die Urkunden für besondere Leistungen in den alten Sprachen am Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt/Weinstraße an Julia Fidorra und Maximilian Leydecker.

Foto: Alessa Leydecker
 

Herkules in der Krise – griechische Mythologie in politischen Karikaturen

herkules-karikaturen

In Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise haben sich viele Karikaturisten eifrig antiker Mythen bedient, um die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage Griechenlands und Europas zu veranschaulichen. Da tauchen sie auf einmal alle auf: Der bärenstarke Herkules steht plötzlich ratlos vor einem kleinen rosa Sparschwein, Europa wird von ihrem „Krisen-Stier“ geworfen und Sisyphos muss einen tonnenschweren „Schulden-Stein“ den Berg hinauf rollen.

 

Die Weiterbildungslehrgänge Latein 1 – 3 in Rheinland-Pfalz

Unter der Leitung von Herrn Ministerialrat Dr. Klaus Sundermann wurde die Einrichtung des ersten Weiterbildungslehrgangs Latein von Seiten des Bildungsministeriums in Zusammenarbeit mit dem staatl. Fortbildungsinstitut IFB initiiert und mit einer Laufzeit vom 1. Februar 2005 bis zum 31. Januar 2007 konzipiert. Die Fachleiter der Studienseminare, Fachberater, Schulleiter und engagierten Fachkolleginnen und -kollegen, dazu Herr Prof. Ulrich Eigler - trotz seines Wechsels von der Universität Trier nach Zürich -, und pensionierte Kollegen haben keine Zeit und Mühe gescheut, die erhebliche Zusatzbelastung dieser Weiterbildungsmaßnahme auf sich zu nehmen.

 

Bericht über die Lage des altsprachlichen Unterrichts in Rheinland-Pfalz

Dr. Klaus Sundermann, MBWJK:, Vortrag Worms, 03.11.2010

dav-rlp-bericht2010

1. Schülerzahlen

(Säulendiagramm Schülerzahlen )
Die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die in Rheinland-Pfalz Latein lernen, hat im Schuljahr 2009/2010 – also dem letzten Schuljahr, aus dem uns die ausgewerteten Angaben vorliegen – gegenüber den Vorjahren erneut zugenommen. In absoluten Zahlen sind seit unserem letzten Treffen im Oktober 2008 rund 5800 Schülerinnen und Schüler dazugekommen.

 


Seite 7 von 8